TASSEN Go USA!

TASSEN Go USA!

Fiftyeight Products auf dem Atlanta International Gift & Home Furnishings Market

Wer uns in den sozialen Medien folgt, weiß bereits: Unsere TASSEN und TALENTS sind in aller Welt bekannt. In rund 60 Ländern sind Fiftyeight Products bereits erhältlich – unter anderem seit neustem auch in Südkorea. Nur in den Vereinigten Staaten von Amerika fehlte bislang noch die nötige Präsenz. Das sollte sich ändern. TASSEN Go USA und wagen den Sprung über den großen Teich!


Im Juli war es dann endlich so weit. Als Aussteller auf The Atlanta International Gift & Home Furnishings Market vom 13.-17. Juli wollten wir die amerikanischen Kunden von TASSEN und TALENTS begeistern und eventuell einen offiziellen Vertriebspartner für Nordamerika finden. Mit Atlanta hatten wir genau die richtige Wahl getroffen, denn die Fachmesse für Händler zählt zu den größten ihrer Art und bringt zweimal im Jahr rund 75.000 Besucher in die Südstaatenmetropole.

Für Fiftyeight Products vor Ort sind Edina Poric (Marketing & Sales) und Dirk Vogel (Social Media/Text). Der erste Eindruck beim Aufbauen des Messestands lässt keine Zweifel, dass die Messe absolut gigantisch ist. In drei Gebäuden mit bis zu 15 Stockwerken stellen Anbieter aus aller Welt ihre Waren rund um Haushalt, Heimdeko, Möbel, Kunst und Geschenkideen aus. Überall Neuheiten, aktuelle Trends, Weltpremieren von Produkten – und wir mittendrin.


2017-07-17-PHOTO-00000415.jpg
Der Aufbau des Messestands verläuft reibungslos und am Donnerstag sind wir bereit für die ersten Besucher. Das Feedback? Die amerikanischen Messebesucher haben meistens noch nie von unseren Produkten gehört, reagieren daher sehr unvoreingenommen und spontan. „Oh wie süß!“ entfährt es vielen, andere staunen über die Details der Gesichter unserer Tassen oder fühlen sich an Disney erinnert (Danke für das Kompliment). Auch das Gütesiegel „Made in Germany“ sorgt für positive Resonanz, ebenso wie unsere Animationsfilme, die wir am Stand auf dem Tablet zeigen. „Sooo cute!“
2017-07-13-PHOTO-00000206.jpg
Die meisten Standbesucher sind Einkäufer oder Inhaber von Geschenkläden und Cafés, die in Atlanta auf der Suche nach neuen und exklusiven Produkten sind. Da passen wir bestens rein. Auch viele Vertreter von Museen und Instituten für bildende Kunst – etwa das Detroit Institute of the Arts – sind vom Design unserer Porzellanprodukte angetan. In den ersten zwei Tagen bestellen bereits einige Geschäfte unsere Produkte, wobei wir aber auf den großen Knackpunkt stoßen: „Made in Germany“ gilt als cool, aber Lieferung aus Germany eher nicht so. Da wir noch keinen US-Vertrieb haben, bei dem Kunden direkt bestellen können, sind viele von dem Gedanken abgeschreckt aus Europa liefern zu lassen. „Die versenden ihre Sachen aus Deutschland!“ zerrt sogar eine Geschäftsfrau ihre sichtlich von TASSEN begeisterte Partnerin vom Stand. Und uns wird recht bald klar: Hätten wir einen Vertrieb, könnten wir ein Vielfaches der Ordern schreiben – aber genau deshalb sind wir ja hier.
D97C30AE-05FE-4DC3-9445-C3DB0F402F0C.jpg
Bis zum Ende der Messe haben wir eine Handvoll Interessenten, die als offizieller US-Vertrieb oder sogar Nordamerikavertrieb von TASSEN agieren wollen. Und viele Shops wagen dennoch den Sprung ins kalte Wasser und bestellen bei uns, was ganz nüchtern betrachtet auch nicht mehr kostet als beispielsweise eine Lieferung von Kalifornien an die Ostküste der USA. Das sehen viele Einkäufer dann auch ein und wir müssen sogar neue Bestelllisten fotokopieren, weil sie uns ausgehen.
2017-07-17-PHOTO-00000383.jpg
Zwischendurch gibt’s immer wieder lustiges Feedback: Macht doch mal ein Schnapsglas mit „sauer“ verzerrtem Gesicht. Und wie wär’s mit einem Halter für Räucherkerzen? Oder einer Sake-Flasche? Auch unsere TALENT-Serie sorgt mit ihren bildhauerischen Details für überschwängliche Reaktionen. Könnt ihr auch eine TASSE mit Snoop Dogg machen? Gute Idee! Und aus irgendeinem Grund denken täglich mehrere Besucher, unser Stand sei die offizielle Messe-Information. „Können Sie mir sagen, wo ich die Salzstreuer finde?“ fragt eine freundliche Dame, dem Akzent nach zu urteilen aus den Südstaaten. „Aber sicher, einfach dem Gang folgen – darf es noch ein Flyer von Fiftyeight dazu sein?“ „Aber gerne.“
IMG_9749.jpg

Nach einigen Tagen haben wir Gelegenheit gehabt, die riesige Messe zu erkunden und kennen uns bestens aus. Unsere Standnachbarn von der italienischen Edel-Haushaltsmarke Casa Bugatti wachsen uns auch sofort ans Herz. Im Lauf der Messe nutzen wir sogar die Gelegenheit zur Cross-Promotion mit bunten Bugatti-Löffeln und unseren Schalen und Kaffeetassen. Sehr schöne Kombination, findet unser Instagram-Publikum, das während der Messe auf 3000 Follower wächst. Nach fünf langen Messetagen packen wir erschöpft aber zufrieden den Messestand zusammen. So viele Interessenten, so viele Eindrücke – das muss erst einmal verdaut werden.

Aber bereits jetzt steht fest: Atlanta hat sich auf jeden Fall gelohnt und die USA-Premiere war ein voller Erfolg. Die Besucher haben sich spontan in unsere TASSEN verliebt und wollen mehr. Mitte August geht es weiter mit der Messe NY Now in New York City, wo wir auch viele unserer neuen Freunde wiedersehen werden. Wir freuen uns. Danke Atlanta, Danke USA für die freundliche Begrüßung!



Tassen go America, live und in farbe.

Bitte warten